Calculation of Science Based Target for WWF Partner
Case Study

Im Jahr 2016 fragten der WWF Schweiz und eines seiner Partnerunternehmen BSD Consulting für eine Überprüfung der Klimaziele des Unternehmens an. BSD berechnete wissenschaftsbasierte CO2-Reduktionsziele (Science Based Targets) für Scope 1 und 2 basierend auf zwei unterschiedlichen Methoden.
Die Methode „Absolute Emissions Contraction“ wendet globale Reduktionsziele auf Firmenebene an. Der “Sectoral Decarbonization Approach” ist eine Methode, die basierend auf einem Szenario der Internationalen Energieagentur die Besonderheiten unterschiedlicher Branchen berücksichtigt. Beide Methoden ergeben Reduktionspfade, denen die Firma folgen sollte, wenn sie ihren Beitrag zum 2°-Ziel leisten will.

Berechnung von Science Based Target für WWF Firmenpartner

Januar 2016 - Juni 2016
Beschreibung

Der WWF lancierte im Jahr 2014 die Science Based Target Initiative gemeinsam mit CDP, dem UN Global Compact und dem World Resources Institute. Sie fordert Unternehmen zur Berechnung von CO2-Reduktionszielen auf, welche die Erkenntnisse der Klimawissenschaften berücksichtigen und das 2°-Ziel unterstützen.

Kunde
  • WWF Schweiz
Branche
  • Non-Profit / NGO
Büro
  • Zürich, Schweiz
Thema
  • Umwelt
Consultants im Projekt