BMW Group Materiality Assessment 2013
Case Study

Die G4-Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI) verlangen, dass sich die Nachhaltigkeitsstrategie und der Nachhaltigkeitsbericht auf diejenigen Themen konzentrieren, die für das Unternehmen und dessen Stakeholder wesentlich sind. Vor diesem Hintergrund hat BSD Consulting die BMW Group 2013 bei der Wesentlichkeitsanalyse unterstützt. Das Projekt beinhaltete folgende Aspekte:

  • Validierung der BMW Group Liste der potenziell relevanten Nachhaltigkeitsthemen, Definitionen und Grenzen
  • Überprüfung der BMW Group Liste der Key Stakeholder und Vorschlag bezüglich Einbezug von zusätzlichen Stakeholdern
  • Identifizierung der Erwartungen und Wahrnehmungen von Stakeholdern in Bezug auf potenziell relevante Nachhaltigkeitsthemen
  • Definition der Grenzen und Tragweite der wesentlichen Aspekte in zukünftigen Nachhaltigkeitsberichten

Für die Identifikation von Nachhaltigkeitsthemen und relevanten Stakeholdern arbeitete BSD Consulting mit einem internationalen Team der BSD Büros in Spanien, Deutschland, Schweiz, China, USA und Brasilien.

Wesentlichkeitsanalyse für BMW Group 2013

Oktober 2013 - Dezember 2013
Beschreibung

BSD Consulting Spanien hat im Auftrag der BMW Group eine internationale Stakeholderkonsultation durchgeführt. Sechs BSD Büros verschiedener Länder waren am Projekt beteiligt. Die Stakeholderkonsultation diente als Basis für die Ausarbeitung der Wesentlichkeitsmatrix der BMW Group gemäss der GRI-G4-Leitlinie.

Kunde
  • BMW Group
Branche
  • Fahrzeuge
Büro
  • Berlin, Deutschland
  • Barcelona, Spanien
  • São Paulo, Brasilien
  • Miami, USA
  • Zürich, Schweiz
  • Shenzhen, China
Thema
  • Regionale Einbindung und Entwicklung